26.02.2019 21:27

Feuer in der Küche

(Freiburg) Zu einem Feuer in der Küche eines Wohnhauses kam es am Freitag, gegen 18.24 Uhr, in der Bergiselstr. Freiburg. Bewohner ...

Zu einem Feuer in der Küche eines Wohnhauses kam es am Freitag, gegen 18.24 Uhr, in der Bergiselstr. Freiburg.
Bewohner bemerkten im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses einen lauten Knall und stellten daraufhin Rauch aus einer Wohnung fest. Über den europaweiten Notruf 112 meldete ein Anrufer den Brand der Integrierten Leitstelle Freiburg Breisgau Hochschwarzwald. Der Disponent alarmierte mit dem Einsatzstichwort „Gebäudebrand“ umgehend den Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Abteilung St. Georgen.

Nach einer schnellen Erkundung vor Ort setzte der Einsatzleiter einen Atemschutztrupp zur Menschenrettung in der betroffenen Wohnung ein, da nicht auszuschließen war, ob sich noch Personen in den verrauchten Räumen befinden. Ein Trupp der Freiwilligen Feuerwehr sicherte den Treppenraum nach oben. Die anderen Bewohner konnten jedoch in ihren Wohnungen verbleiben. Der Angriffstrupp konnte rasch eine Abluftöffnung in der Brandwohnung schaffen, um die Sichtverhältnisse zu verbessern. Durch eine maschinelle Belüftung wurde diese Maßnahme unterstützt. Nachdem der Trupp alle Räume durchsucht hatte, stand fest, dass keine Personen mehr in der Wohnung waren. Vermutlich war im Bereich der Küche ein Schwellbrand ausgebrochen. Der Angriffstrupp löschte noch kleine Glutnester ab und räumte den Schutt aus.

Nach einer Stunde konnte die Feuerwehr Freiburg den Einsatz beenden.

Die Feuerwehr Freiburg war mit sieben Fahrzeugen und 33 Feuerwehrangehörigen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung St. Georgen im Einsatz.

Die Polizei Freiburg hat die Ermittlung zur Brandursache übernommen.

Anzeigen
Anzeigen