27.10.2021 14:01

Keine Auto-Messe 2022

(Freiburg) Die AUTOMOBIL hat sich in den vergangenen Jahrzehnten als eine der erfolgreichsten und größten Automobilmessen Deutschlands etabliert. Interessierte Käufer und bis zu 25.000 Autofans kamen in der Vergangenheit jedes Jahr in die Messe Freiburg, um die Neuheiten der Branche und die Entwicklungen der innovativen Mobilität zu erleben und teilweise auch vor Ort zu kaufen.

Nun sieht sich die Automobil-Branche einer bisher einmaligen
Herausforderung gegenüber, die inzwischen bei den Freiburger
Autohäusern direkt spürbar ist: Rohstoffknappheit und damit
einhergehende Lieferengpässe, die sich auch auf die
AUTOMOBIL 2022 auswirken. Die Veranstaltung sollte – nach
der Corona-Pause 2021 – vom 4. bis 6. März 2022 in den Hallen
der Messe Freiburg stattfinden und war damit fest im
Messekalender eingeplant. Die Vorbereitungen seitens der
FWTM als Veranstalterin waren bereits angelaufen, doch ein
offenes Gespräch zwischen den Partnern der Autohäuser und
der Messe Freiburg ließ nun deutlich werden, dass die
Durchführung der AUTOMOBIL im März 2022 aufgrund der
derzeitigen Lage des Automobilmarktes und der weiteren
Prognosen innerhalb der Automobilbranche für die Freiburger
Autohäuser wie aber auch für die FWTM wirtschaftlich aber auch
unter dem Gesichtspunkt „Qualität der Veranstaltung“ nicht
sinnvoll ist. Daher wurde in gemeinsamer Abstimmung
beschlossen, die AUTOMOBIL für das Jahr 2022 abzusagen.
„Wir bedauern diese Entscheidung sehr“, so Tobias Gutgsell,
Geschäftsführer des Autohauses Märtin und Specher der Interessensgemeinschaft der Freiburger Autohäuser. „Die AUTOMOBIL ist ein Herzensprojekt, welches wir jedes Jahr mit
viel Engagement durchführen und das für unsere Kunden und
Mitarbeiter ein Highlight im Jahreskalender darstellt. Die aktuelle
Situation zwingt uns aber bereits heute, täglich eine Vielzahl an
Kunden über die spätere Auslieferung ihres Neuwagens zu
informieren – und bis zur AUTOMOBIL werden diese
Verzögerungen leider noch zunehmen.“

Die Rohstoffknappheit und die damit einhergehenden
Lieferengpässe wirken sich nachhaltig auf die Produktions- und
damit auf die Lieferkapazität fast aller Marken aus. Insbesondere
die Chiphersteller können die benötigten Mengen nicht liefern,
sodass Neuwagen nicht in den gewohnten Zeitspannen geliefert
werden können. Die Belieferung der Kunden hat hier sowohl für
Handel als auch die Hersteller höchste Prioriät. Die Ausstattung
der Händler mit Ausstellungsfahrzeugen ist daher aktuell stark
eingeschränkt. Zum jetzigen Zeitpunkt muss davon
ausgegangen werden, dass sich diese Situation bis zur
geplanten Automobilmesse im März nicht signifikant verbessern
wird. Aus diesem Grund kann Stand heute die gewohnte Modell- und Facettenvielfalt, die die Besucher in den vergangenen
Jahren begeistert hat, im März 2022 nicht sichergestellt werden.
Unter diesen Rahmenbedingungen ist die Durchführung einer
Verkaufsmesse, wie es die AUTOMOBIL ist, nicht möglich.
„Der Besuch der AUTOMOBIL ist immer mit vielen Emotionen
und einem hohen Erlebnisfaktor verbunden. Die Besucher haben
hier die Chance, die Optik und Haptik eines neuen Modells zu
spüren und die technischen Neuheiten eines Fahrzeugs zum
Beispiel bei Probefahrten zu erleben,“ beschreibt Volker Speck,
Geschäftsführer der Kestenholz GmbH, das Flair der Messe.
„Daher ist die Vorfreude auf die baldige Auslieferung des neuen
Fahrzeugs bei unseren Kunden verständlicherweise sehr groß.
Dass diese Zeit der Vorfreude aktuell deutlich länger anhalten
muss als für unsere Kunden gewohnt, ist auch für uns selbst eine
bedauerliche Erfahrung.“

Mit dieser Entscheidung fällt für die Messe Freiburg eines der
Highlights im Messejahr 2022 weg. Als Veranstalterin zeigt sie
jedoch Verständnis für die Beweggründe der
Interessensgemeinschaft der Freiburger Autohäuser. „Als
langjähriger Partner wissen wir, dass diese Entscheidung allen
Beteiligten nicht leichtgefallen ist“, so Daniel Strowitzki,
Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe
GmbH & Co. KG. „Die aktuellen Gegebenheiten lassen jedoch
leider keinen Spielraum für eine andere Entscheidung, da gerade
bei dieser Messe das Engagement der einzelnen Autohäuser
sehr hoch und die Vorbereitung der FWTM äußerst intensiv ist.“

Die nächste AUTOMOBIL wird vom 24. bis 26. Februar 2023 in
der Messe Freiburg stattfinden.

Anzeigen
Anzeigen