28.03.2022 12:04

Freilichtmuseum Vogtsbauernhof startet in die Saison

(Gutach) Mit einem umfangreichen Jahresprogramm startete das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach in die neue Saison.

Traditionelle und neue Aktionstage des meistbesuchten Freilichtmuseums des Landes stehen auf dem Programm und bringen die Museumsgäste mit zahlreichen Themen zur Schwarzwälder Kulturgeschichte in Berührung.

Das Jahresmotto 2022 des Vogtsbauernhofs lautet „Gute Reise“. Das Freilichtmuseum setzt sich in spannenden Programmbeiträgen und in seiner diesjährigen Sonderausstellung mit der Geschichte des Reisens im Schwarzwald auseinander und beleuchtet die unterschiedlichsten Aspekte des Unterwegsseins. Zwei neue Veranstaltungshöhepunkte werden passend dazu dargeboten: Gleich am 3. April begeht das Gutacher Museum unter dem Titel „Wenn einer eine Reise tut“ den Saisonauftakt aller Freilichtmuseen in Baden-Württemberg in Kooperation mit dem SWR-Fernsehen. Ein weiteres Highlight ist das Living-History-Projekt „Heimkehr“ am 25. September, bei dem zahlreiche Akteure die Häuser des Museums bewohnen und, zeitgenössisch gekleidet und ausgestattet, die Vergangenheit wahrhaft lebendig werden lassen. Aber auch viele bewährte Veranstaltungen wie der Trachtentag, das Oldtimer-Traktoren-Treffen, das Kinder- und Familienfest sowie das Herbst- und Schlachtfest stehen wieder auf dem Programm. Wie immer dürfen sich die jüngsten Besucher auf Mitmachaktionen im Rahmen der „Offenen Werkstatt für Familien“ an allen Sonntagen und in den Ferien freuen. Bereits zu den baden-württembergischen Osterferien startet ein tägliches Ferienprogramm, bei dem Kinder mit Voranmeldung tüfteln, werkeln und altes Handwerk ausprobieren können.

Das Museumsteam hat mit drei medialen Ausstellungeinheiten weitere Neuheiten zum Saisonstart vorbereitet: Eine interaktive Licht- und Klanginstallation in der Ausstellung „Der Bauer und der liebe Gott“ setzt die bereits bestehende Schau zum Thema Volksfrömmigkeit neu in Szene. Außerdem hält das „Radio Vogtsbauernhof“ Einzug in das Museum: Zwei selbst produzierte Radiosendungen ergänzen künftig den Besuch ausgewählter Räumlichkeiten im Effringer Schlössle sowie dem Hermann-Schilli-Haus und nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise durch die 1970er und 1980er Jahre, entsprechend der Einrichtung der Gebäude.

Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof hat bis zum 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet und kann ohne Voranmeldung besucht werden. Für den Zutritt gilt die 3-G-Regel. In den Gebäuden ist das Tragen einer FFP2-Maske ab 18 Jahren Pflicht. Kostenlose Schnelltests können täglich von 9 bis 18 Uhr in der Teststation auf dem Besucherparkplatz des Freilichtmuseums durchgeführt werden. Als digitaler Museumsführer mit mehreren Rundgängen steht die kostenfreie Vogtsbauernhof-App zur Verfügung.

Anzeigen
Anzeigen