28.01.2019 09:15

Waldfest mit Holzversteigerung

(Freiburg) Am Samstag, 2. Februar, findet im Waltershofener Wald die diesjährige Holzversteigerung statt, die auf eine lange Tradition zurückblickt. Um 13 Uhr kommen unter Leitung der Ortsverwaltung und des städtischen Forstamtes Freiburg 100 Ster Brennholz unter den Hammer. Angeboten wird vor allem die Holzart Esche, der Mindestpreis liegt bei 55 Euro pro Ster.

Weiterhin gibt es Brennholz in langer Form. Es handelt sich um Rundholz von 4-7 Metern Länge, das in Stapeln zu 5 bis 10 Ster am Waldweg liegt. Der Mindestpreis hierfür liegt bei 33 Euro pro Ster.

Umrahmt wird die Versteigerung vom traditionellen Waldfest an den Holzfeuern. Für das leibliche Wohl sorgt die Freiwillige Feuerwehr Waltershofen, neben Waltershofener Weinen werden Würste, Brot und Speck angeboten. Ab 15 Uhr spielen die Jagdhornbläser vom Hegering Tuniberg-March auf.

Besucher erreichen die Holzauktion von der Landstraße zwischen Waltershofen und Umkirch oder an den Waltershofener Sportanlagen vorbei. Der Weg ist ausgeschildert. Zu Fuß oder per Rad gelangt man auch über den Mundenhof und den Staudenweg zum Auktionsplatz. Busanbindung besteht über die VAG-Linien 31 und 32 bis zum Ortseingang Waltershofen.

Anzeigen
Anzeigen