29.06.2021 17:57

Viele Einsätze nach Starkregen

(Freiburg) Stark gefordert war die Feuerwehr am heutigen Dienstag nach einem Starkregen. Dieser zog gegen 13 Uhr über Freiburg und die Umgebung,

Die Feuerwehr Freiburg meldete gegen 18 Uhr als Bilanz 118 Einsätze. Zur Bewältigung der Lage waren neben der Berufsfeuerwehr zwölf Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt. Ebenso koordinierte eine FÜhrungsstab die eingesetzten rund 80 Kräfte mit zwanzig Fahrzeugen.
Bei den Einsätzen handelte es sich vorwiegend um umgestürzte Bäume oder überflutete Keller. Der Dreisamuferweg ist derzeit für Radfahrer gesperrt.

Im Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald lag der Einsatzschwerpunkt im Südlichen Bereich. Insgesamt werden aus dem Landkreis knapp 70 Einsätze gemeldet. Dafür waren rund 300 Angehörige der Feurwehr unterwegs.

Anzeigen
Anzeigen