03.10.2021 10:35

Erntedank-Gottesdienst

(Freiburg) „Erntedank ist Schöpfungsdank“, betonte Domdekan Msgr. Andreas Möhrle beim Erntedank-Gottesdienst am Sonntag (03.10.) im ...

„Erntedank ist Schöpfungsdank“, betonte Domdekan Msgr. Andreas Möhrle beim Erntedank-Gottesdienst am Sonntag (03.10.) im Freiburger Münster. So bedeute das Wort ökologisch eigentlich „die Lehre von den Wechselbeziehungen, vom Gesamtzusammenhang. Wer rücksichtslos plündernd mit Schöpfung umgeht, „erntet“ letztlich Aussichtlosigkeit. Der gefeierte Gesamtzusammenhang bringt den Dank vor Gott in die große Gabenbereitung“, unterstrich Möhrle. Er hob in seiner Predigt zum Erntedankfest besonders die Verantwortung der Menschen für die Schöpfung hervor. „Wenn wir nicht darauf ökologisch aufbauen und daran weiterbauen, verbauen wir unsere Zukunft.“ So werde in der Segnung der Erntegaben auch „die Haltung der Dankbarkeit, auf die es ankommt“, deutlich.



„Das alles gebe ich euch“ – Erntedankfest im Erzbistum Freiburg

Das Erntedankfest im Erzbistum Freiburg steht dieses Jahr unter dem Motto „Das alles gebe ich euch“. Bei der Feier des Erntedankfestes wird der Blick auf die Fülle der Schöpfung gerichtet und die Altäre bunt und vielfältig gestaltet. Damit verbunden ist auch die Frage nach der Verantwortung für die Schöpfung. Dr. Thomas Dietrich, Landvolkpfarrer der Erzdiözese, betont: „Die ökologische Frage ist die Quittung für den Umgang der Menschen mit ihrer Welt. Es bedarf kaum einer weiteren Diskussion, dass der Umgang mit der Schöpfung alle menschliche Kraft herausfordert. Der Klimawandel ist die Zukunftsfrage der Menschen.“ Neben dieser Herausforderung stehe auch das Vertrauen, das Gott mit seinem Wort „Hiermit übergebe ich Euch …“ (Gen 1,29 und Gen 9,3) in die Menschen legt. „Wenn wir Erntedank als Fest der Dankbarkeit feiern, dann hat es immer auch eine soziale Komponente, nämlich hinzuschauen und zu sagen, wie geht es anderen auf dieser Welt“, unterstreicht Dietrich.



Die Erntedankmaterialien des Referats „Kirche im Ländlichen Raum“ im Erzbistum Freiburg (www.landpastoral.de) vermitteln Hintergründe und Perspektiven zu dem Thema.

Anzeigen
Anzeigen