05.07.2019 15:56

Ammoniakaustritt

(Freiburg) Über den europaweiten Notruf 112 wurde der Integrierten Leitstelle Freiburg/ Breisgau- Hochschwarzwald am Freitag, gegen 10.33 ...

Über den europaweiten Notruf 112 wurde der Integrierten Leitstelle Freiburg/ Breisgau- Hochschwarzwald am Freitag, gegen 10.33 Uhr, eine Undichtigkeit an einer mit Ammoniak betriebenen Kühlanlage im Eisstadion gemeldet.

Die ILS alarmierte hierauf den Gefahrgutzug der Berufsfeuerwehr mit den Führungsdiensten Inspektionsdienst und Direktionsdienst, sowie den ABC-Zug der Feuerwehr Freiburg. Ebenfalls wurde der Fachberater Chemie zur Einsatzstelle entsandt.

Vor Ort wurde festgestellt, dass an einer Wartungsleitung der mit Ammoniak betriebenen Kühlanlage eine Undichtigkeit aufgetreten war und der Gefahrstoff außerhalb des Gebäudes austrat.

Durch die Feuerwehr wurde ein Gefahrenbereich abgesperrt und das Gebäude kontrolliert. Zum Zeitpunkt des Einsatzes befanden sich nur Mitarbeiter und Handwerker in dem Gebäude. Diese wurden gebeten während des Einsatzes das Gebäude zu verlassen. Die Feuerwehr stellte unter Schutzkleidung sicher, dass eine weitere Ausbreitung des Gefahrstoffes nicht erfolgte. Eine Fachfirma wurde von dem Betreiber zur Einsatzstelle gerufen. Diese konnte das Leck schließlich komplett abdichten.

Die Einsatzstelle konnte gegen 14 Uhr an den Betreiber übergeben werden.

Anzeigen
Anzeigen