07.03.2022 14:05

Freilichtmuseum Vogtsbauernhof startet in die Saison

(Gutach) Mit einem umfangreichen Jahresprogramm startet das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach am Sonntag, den 27. ...

Mit einem umfangreichen Jahresprogramm startet das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach am Sonntag, den 27. März 2022, pünktlich in die neue Saison. Unter dem Motto „Gute Reise“ setzt sich das meistbesuchte Freilichtmuseum des Landes in spannenden Programmbeiträgen und der diesjährigen Sonderausstellung im Hermann-Schilli-Haus ab 3. April mit der Geschichte des Reisens im Schwarzwald auseinander und beleuchtet die unterschiedlichsten Aspekte des Unterwegsseins. Drei neue mediale Inszenierungen auf dem Museumsgelände können zudem eingeweiht werden: Eine Lichtinstallation in der Sonderausstellung „Der Bauer und der liebe Gott“ setzt die bereits bestehende Ausstellung mit Wort- und Lichtbeiträgen in Szene. Zwei Radioprogramme ergänzen künftig den Besuch ausgewählter Räumlichkeiten im Effringer Schlössle sowie dem Hermann-Schilli-Haus, passend zum Jahrzehnt ihrer Einrichtungen, den 1970er und 1980er Jahre.



Am Sonntag, den 27. März, versammeln sich zum Saisonstart eine Runde tatendurstiger Handwerker im Vogtsbauernhof. Die Bollenhutmacherin, die Strohschuhmacher, die Schnapsbrennerin, die Spinnerin, die Bürstenbinderin, der Schmied und der Besenbinder zeigen und erklären von 11 bis 17 Uhr den Museumsgästen ihre jeweiligen Tätigkeiten. Für die musikalische Umrahmung des Tagesprogramms sorgen von 11 bis 14 Uhr „d’Grenzgänger“ aus Schenkenzell. Familien mit Kindern können von 11 bis 16 Uhr außerdem unter fachkundiger Anleitung kleine „Schwarzwälder Schatullen“ anfertigen.



Eine Woche später, am Sonntag, den 3. April, begeht das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof den großen Saisonauftakt aller regional-ländlichen Freilichtmuseen des Landes, der sogenannten „Sieben im Sieben“, in Kooperation mit dem SWR Fernsehen. Passend zum Jahresthema wird an diesem Tag ein umfangreiches Aktionsprogramm geboten, das unter dem Motto des Reisens steht. So werden mehrere Walking Acts wie eine Sommerfrischlerin und ein Uhrenträger auf dem Gelände unterwegs sein, es können Wohnmobile der 70er Jahre bestaunt oder Zimmermänner auf der Walz befragt werden. Auch zahlreiche Handwerker sind vor Ort und lassen traditionelle Handwerkskunst lebendig werden. Weitere Freilichtmuseen des Landes beteiligen sich am Programm mit spannenden Beiträgen: Das Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen ist mit einer Gruppe der Jenischen zu Gast, das Bauernhofmuseum Oberschwaben-Allgäu Wolfegg berichtet in einem eindrucksvollen Filmbeitrag über das Schicksal der Schwabenkinder.



Die Sonderausstellung „Gute Reise“ wird um 11 Uhr mit dem Einführungsvortrag „Wenn einer eine Reiste tut“ des Wissenschaftlichen Leiters Thomas Hafen eröffnet. Im Rahmen der Mitmachprogramme für Familien können die jüngsten Gäste von 11 bis 16 Uhr eigene Landkarten drucken oder kleine Reisesouvenirs herstellen. Auch Pferdekutschenfahrten stehen auf dem Programm und für das leibliche Wohl sowie die musikalische Unterhaltung ist ebenso gesorgt. Das SWR Fernsehen begleitet den Saisonauftakt der sieben Freilichtmuseen mit Aufnahmen für die Sendung „Treffpunkt“, die am Ostersonntag, den 17. April, ausgestrahlt wird.



Für die Teilnahme an den Mitmachprogrammen für Familien an beiden Sonntagen ist eine Voranmeldung unter www.vogtsbauernhof.de erforderlich.

Es gelten die üblichen Abstandsregeln sowie eine Maskenpflicht in den Gebäuden.

Anzeigen
Anzeigen