08.11.2018 14:09

100 Millionen Euro werden für neue Arzneimittel-Produktion investiert

(Freiburg) Langfristig gesichert wird der Pfizer Standort Freiburg jetzt mit einer Investition von rund 100 Millionen Euro.

100 Millionen Euro werden für neue Arzneimittel-Produktion investiert

Langfristig gesichert wird der Pfizer Standort Freiburg jetzt mit einer Investition von rund 100 Millionen Euro. Dafür war heute der Baubeginn mit Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn und Pfizer Werksleiter Axel Glatz sowie weiteren Gästen.
Die hohe Summe wird investiert für eine Fertigungsstätte für feste Arzneiformen. Das Gebäude wird auf einer Grundfläche von etwa 5000 Quadratmetern errichtet und soll voraussichtlich 2020 den Betrieb aufnehmen. Dort sollen dann Kapseln und Tabletten aus hochwirksamen Wirkstoffen produziert werden. Es sind zweieinhalb Geschosse vorgesehen. Die künftige Produktionsfläche wird dann bei etwa 12.000 Quadratmetern liegen. Mit dem Neubau können dann jährlich bis zu sieben Milliarden Tabletten produziert werden.
Unser Bild zeigt die Mitwirkenden des 1.Spatenstichs. Bild: Reinbold

Anzeigen
Anzeigen