08.03.2019 10:42

Rad-Querung wird gebaut

(Freiburg) Auf zwei Strecken quer durch Freiburg haben Radfahrerinnen und Radfahrer Vorfahrt: auf dem Dreisamuferradweg (FR1) und auf dem ...

Auf zwei Strecken quer durch Freiburg haben Radfahrerinnen und Radfahrer Vorfahrt: auf dem Dreisamuferradweg (FR1) und auf dem Güterbahn-Radweg (FR2). Der Ausbau des FR2 geht nun weiter. Ab Donnerstag, 14. März beginnt das Garten- und Tiefbauamt (GuT) mit den Bauarbeiten, um den Radfahrenden eine bevorrechtigte Querung der Rad-VorrangRoute FR2 über die Lehener Straße im Bereich der Güterbahnbrücke zu ermöglichen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich drei Wochen.

Die vorhandene Kreuzung des FR2 an der Lehener Straße wird so umgestaltet, dass die Rad-Vorrang-Route FR2 vor der Lehener Straße Vorrang erhält. Die neue Vorfahrt wird mit entsprechenden Schildern und Markierungen angezeigt.

Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, werden zur Verbesserung der Sicht vorhandene Parkplätze entfernt. Außerdem wird dem Autoverkehr deutlich angezeigt, dass der Radverkehr auf der Lehener Straße die Vorfahrt hat. Dazu wird die Fahrbahn erhöht und mit rötlichem Pflaster ausgelegt. So erkennen Autofahrende sofort, dass sie die Geschwindigkeit verringern müssen. Vergleichbar sind die anstehenden Arbeiten mit der bevorrechtigten Querung des Dreisamuferradwegs FR 1 im Bereich des Sandfangwegs.

Während der Bauzeit muss die Lehener Straße in Höhe der Güterbahnbrücke für den Autoverkehr gesperrt werden. Von der Sundgauallee und von der Berliner Allee kommend wird die Lehener Straße zur Sackgasse. Die Umleitung führt über die Sundgau- und Berliner Allee. Alle Radwege und Fußverbindungen können aber weiterhin genutzt werden. Das GuT bittet um Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Behinderungen.

Mit dem Radkonzept 2020 wurde beschlossen, die RadVorrang-Route FR2 entlang der Güterbahn als eine von drei Pilotrouten auszubauen. Im Süden und in der Mitte Freiburgs ist der Radweg schon in größeren Teilen vorhanden und schafft damit schnelle und attraktive Verbindungen für den Radverkehr. Durch Aus- und Neubau weiterer Abschnitte soll eine durchgängige Rad-Vorrang-Route durch ganz Freiburg geschaffen werden.

Zuletzt wurde auf dem FR2 Mitte 2017 die kreuzungsfreie Führung unter der Breisacher Straße fertiggestellt. Schon länger erleichtern Durchstiche unter Opfinger Straße und Mühlenweg sowie eine Brücke über die Ferdinand-Weiß-Straße die Fahrt.

Nach der Querung der Lehener Straße werden ein neuer Radweg in der Hartmannstraße und Radfahrstreifen im Güterbahngelände folgen, südlich der Dreisam der Ausbau eines Weges am Kronenmühlenbach sowie die Einrichtung einer Fahrradstraße in der Badenweilerstraße - auch hier mit Bevorrechtigung des Radverkehrs. Der Radverkehr auf der Vorrang-Route FR2 ist damit weitgehend unabhängig vom übrigen Verkehr und anderen Verkehrsmitteln gegenüber bevorrechtigt.

Anzeigen
Anzeigen