09.05.2022 15:16

Kein Eintritt im Museum

(Lahr) Beim Internationalen Museumstag im Stadtmuseum Lahr am Sonntag, 15. Mai, steht die Bewegung im Mittelpunkt. Besucher können Tanzvorführungen, ein Mitmach-Atelier, eine Familienführug und ein Schau-Debating erleben und sich bei Sitztanz oder dem pedalo Spielmobil des Badischen Turnerbundes austoben.

Ab 11.00 Uhr steht das pedalo Spielmobil des Badischen Turnerbunds bereit. Das Spielmobil enthält zahlreiche Bewegungsspiele, bei denen Gleichgewicht, Geschichtlichkeit und Koordination gefordert sind und mit viel Spaß trainiert werden können. Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Um 11.30 Uhr und 15.00 Uhr lädt Traudel Bothor vom TV Lahr im Foyer zum Sitztanz ein. Die ehemalige Topsportlerin führt mit ihrer Trainingsgruppe Sitztänze vor. Egal ob alt oder jung - jeder ist eingeladen die Tanzelemente selbst auszuprobieren und mitzumachen.

Im Anschluss werden die Tanzgruppen „Allegra“, „Andante“ und „Arabesque“ von Erfolgstrainerin Anna Seel, ebenfalls vom TV Lahr, auftreten. Die Mädchen führen ihre teils preisgekrönten Tänze vor und bezaubern mit anmutigen Bewegungen und außergewöhnlichen Choreographien.

Beim Mitmach-Atelier können Kinder und Erwachsene von 14.00 bis 17.00 Uhr Turnbeutel individuell bedrucken. Es wird ein Materialbeitrag von fünf Euro erhoben.

Kuratorin der aktuellen Turnausstellung, Historikerin Felicitas Schuder, wird exklusiv durch die Sonderausstellung „Purzelbaum und Politik, 175 Jahre Turnen in Lahr“ führen. Die Familienführung dauert in etwa 45 Minuten. Empfohlen ist eine Teilnahme ab sechs Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ein besonderes Ereignis erwartet die Besucher um 17.00 Uhr: Das Stadtmuseum ist zum zweiten Mal Austragungsort einer public debate der Senior Debators des Scheffel-Gymnasiums Lahr. Das Debattieren ist ein Streitgespräch, das einem strengen Regelwerk folgt. Dieses wird vorab von den Schülern erklärt. Die Debattiersprache ist Englisch. Die Abschaffung der Sportnoten steht zur Diskussion, das Thema lautet „This house would abolish marks in PE“. Die Beteiligung des Publikums wird ausdrücklich erwünscht. Beiträge aus dem Publikum dürfen auch auf Deutsch eingebracht werden.

Der Eintritt in das Museum ist an diesem Tag frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anzeigen
Anzeigen